Deutschsprachiges NOF - Forum

Support und Tutorials rund um das Thema NetObjects Fusion

collapse

* Alles hat ein Ende...

Eine Weisheit der Dakota-Indianer sagt:
"Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!"

Vor fast fünf Jahren habe ich die NOF-Community gegründet und nachdem just zu diesem Zeitpunkt das „alte NOF-Forum“ quasi über Nacht vom Betreiber geschlossen wurde, war mein Forum für viele Nutzer von NetObjects Fusion eine willkommene Alternative.

Inzwischen sind weit über 5000 NetObjects-Nutzer in der NOF-Community registriert und täglich kommen weitere hinzu. An interessierten Mitgliedern fehlt es also nicht. Was aber fehlt, sind Mitglieder, die Lust haben, anderen Nutzern bei der Lösung ihrer vielfältigen Probleme in der Anwendung von NetObjects Fusion zu helfen. Vielleicht, weil viele von ihnen - ebenso wie ich - das Interesse an NOF verloren haben und zwischenzeitlich mit anderen Programmen arbeiten.

Aktuell ist es so, dass der Support wie die Kosten für den Betrieb der NOF-Community fast ausschließlich von mir übernommen werden. Dies, und die Tatsache, dass ich die Arbeit mit NetObjects Fusion nicht mehr für zeitgemäß halte, veranlasst mich, den aktiven Forenbetrieb zu beenden. Die Beiträge, Tipps und Anleitungen aus den letzten Jahren stehen ab heute nur noch als Nachschlagewerk zur Verfügung.

Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen, die mich und die NOF-Community in den vergangenen Jahren unterstützt haben.

Beste Grüße nettesekel

Die letzten Beiträge

Autor Thema: NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen  (Gelesen 2377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nettesekel

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8181
    • Schatznasen- Der Katzenblog
  • NOF-Version: NOF 11
  • System: Windows Vista
  • System-Typ: 32bit
NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen
« am: 15. Oktober 2013, 19:51:58 »
Wie man mit Hilfe von Oracle VM VirtualBox die Versionen NOF7, NOF8, NOF9, NOF10 und NOF11 unter Windows 8.1 nutzen kann zeigt dieses Tutorial.

----------------------------------------------------------------------
Wozu dient Oracle VM VirtualBox
----------------------------------------------------------------------


Mit Hilfe von VirtualBox ist es möglich auf eurem PC ein virtuelles Laufwerk anzulegen, auf welchem ihr ein Betriebssystem und Programme installieren und ausführen könnt.
Das heißt, man kann ohne größeren Aufwand auf einem Windows 8 - PC ein virtuelle  Maschine mit Windows XP erstellen auf welcher stressfrei alle alten NOF-Versionen installiert und genutzt werden können, während diese NOF-Versionen auf Windows 8 direkt (zumindest nach dem ersten Update > Windows 8.1) nicht mehr nutzbar wären.


----------------------------------------------------------------------
Welches Betriebssystem macht Sinn für Oracle VM VirtualBox
----------------------------------------------------------------------


Da NetObjects Fusion 12 und 13 vermutlich auch noch auf Windows 8.1 laufen werden, ist diese Anleitung in erster Linie für Nutzer älterer NOF-Versionen wie NOF 7, 8, 9, 10, 11 interessant.
Also macht es Sinn eine Windows-Version zu installieren, mit welcher diese NOF-Versionen möglichst stabil laufen.

Empfehlenswert ist aus diesem Grund das Betriebssystem Windows XP auf euere Virtuelle Maschine zu installieren. Ihr benötigt hierfür natürlich eine Installations-CD für Windows mit gültigem Key. Wer dies nicht in seinem Fundus zur Verfügung hat, kann bei ebay für kleines Geld sehr schnell fündig werden.

Da der Support für Windows XP am 8. April 2014 eingestellt wird, wird es von da an auch keine Updates mehr für WindowsXP geben.
Für die besagten NOF-Versionen gab es auch schon seit geraumer Zeit keine Updates mehr und es ist auch nicht damit zu rechnen, dass es noch einmal Updates geben wird. Unterm Strich bedeutet das, es ist weder beim BS noch bei der Software mit Änderungen zu rechnen, so dass wir davon ausgehen können uns so ein sehr stabiles Arbeitsumfeld für unsere alten NOF-Anwendungen zu schaffen.


----------------------------------------------------------------------
Sonstige Hinweise
----------------------------------------------------------------------


In diesem Tutorial zeigen wir euch die Installation und Einrichtung, der VirtualBox, die Installation und Konfiguration von WindowsXP in der Pro Version, (das Setup unterscheidet sich aber nicht großartig von der Home-Version) die Installation von NOF 9 auf dem virtuellen Betriebssystem sowie einige nützliche Zusatzeinstellungen.

Noch eine kleine Begriffserklärung, da diese hier im Tutorial häufiger vorkommen werden.

Host bzw. Hostsystem ist euer realer Rechner, also euer PC.
Gast bzw. Gastsystem bezeichnet ein virtuelles Betriebssystem, das in der VirtuaBox ausgeführt wird.

« Letzte Änderung: 17. Oktober 2013, 19:13:39 von nettesekel »
Der neue Katzenblog mit vielen Tipps und Ideen für Katzenhalter.

Fragen - die inhaltlich ins Forum gehören - sind im Forum zu stellen und werden nur dort beantwortet. Anfragen dieser Art per PN bleiben unbeantwortet!


Avatar: fotolia.com  rat © Oleg Kozlov

Offline nettesekel

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8181
    • Schatznasen- Der Katzenblog
  • NOF-Version: NOF 11
  • System: Windows Vista
  • System-Typ: 32bit
Re: NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2013, 23:01:21 »
----------------------------------------------------------------------
Installation von Oracle VM VirtualBox auf dem PC
----------------------------------------------------------------------


Ladet euch zunächst die Windows-Version von VirtualBox unter https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads herunter.




Startet das Setup mit einem Doppelklick auf die heruntergeladene Installations-Datei.




In dem Willkommen-Fenster klickt ihr auf  >>Next<<.




Hier könnt ihr die zu installierenden Programmbestandteile wählen.
Lasst hier alles so wie es ist.




Nun könnt ihr wählen, ob eine Verknüpfung auf dem Desktop erstellt werden soll.




Jetzt kommt eine Warnmeldung. Für die spätere Netzwerk- und Internetverbindung der Gastsysteme muss ein Netzwerktreiber installiert werden. Bei der Installation wird kurzzeitig eure Internetverbindung getrennt. Klickt hier auf  >>Yes<<, den wir brauchen diesen Treiber ja.



Nun bestätigt ihr mit einem Klick auf  >>Install<<< das ihr installieren wollt.




Das Setup kopiert nun die notwendigen Dateien.



Während dem Kopieren der Dateien wird eine Sicherheitsmeldung von Windows angezeigt.
Hier geht es um den USB-Treiber dieser wird später benötigt um Drucker oder Speichersticks, die an USB angeschlossen sind, später auch für die Gastsysteme verfügbar zu machen.
Nehmt die Treiberinstalation mit einem Klick auf >>Installieren<< an.




Das Gleiche macht ihr bei den Netzwerkkomponenten.



Und auch bei dem Netzwerktreiber.




Das war schon die Installation von VirtualBox.

« Letzte Änderung: 17. Oktober 2013, 19:15:13 von nettesekel »
Der neue Katzenblog mit vielen Tipps und Ideen für Katzenhalter.

Fragen - die inhaltlich ins Forum gehören - sind im Forum zu stellen und werden nur dort beantwortet. Anfragen dieser Art per PN bleiben unbeantwortet!


Avatar: fotolia.com  rat © Oleg Kozlov

Offline Dada

  • Supporter
  • *****
  • Beiträge: 1631
  • System: Windows 10
  • System-Typ: 64bit
Re: NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen
« Antwort #2 am: 16. Oktober 2013, 00:06:22 »
--------------------------------------------------------------------
Erstellen einer Virtuellen Maschine über VirtualBox
--------------------------------------------------------------------


Wenn ihr nun die VirtualBox startet, besser gesagt das Verwaltungsprogramm startet, sieht dies so wie in diesem Screenshot aus.
Zum Erstellen einer neuen virtuellen Maschine klickt ihr auf den blauen Button, der ähnlich aussieht wie ein Flicken.



In diesem sich öffnenden Dialog müsst ihr einen Namen für die virtuelle Maschine vergeben. Für den Namen noch einen Tip: Verzichtet besser auf Leerzeichen. Also WindowsXP anstatt Windows XP.
Das ist später wichtig den ich möchte euch noch einen ganz tollen Trick zeigen.



Ebenso müsst ihr über die Dropdown-Menüs die Betriebssystemklasse und das entsprechende Betriebssystem wählen. In unserem Fall „Microsoft Windows“ und „Windows XP“.



Im nächsten Schritt müsst ihr festlegen, wie viel Arbeitsspeicher die virtuelle Maschine erhalten soll. Ihr könnt dies auf dem vorgeschlagen Wert von 192 MB stehen lassen.



Ihr müsst nun eine neue Festplatte erzeugen. Diese ist virtuell und auf dem Host eigentlich nur eine Datei.



Für den Dateityp wählen wir hier VDI (VirtualBox Disk Image). Ihr könnte aber auch eine andere wählen. Diese Typen werden von anderen Virtualisierungsprogrammen verwendet somit könnte ihr diese Festplatte auch in diesen Programmen verwenden.



Nun könnt ihr die Art der Speicherung festlegen. Wählt dynamisch alloziert aus. Dadurch wird nicht so viel Speicherplatz auf dem Host belegt.



Zu guter Letzt noch die Größe der Festplatte. Hier könnt ihr auch bei der vorgeschlagenen Größe von 10 GB bleiben.
Mit einen Klick auf  >>Erzeugen<< wird die virtuelle Maschine erstellt.

« Letzte Änderung: 17. Oktober 2013, 17:31:06 von nettesekel »
Fragen - die inhaltlich ins Forum gehören - sind grundsätzlich im Forum zu stellen und werden auch nur dort beantwortet, damit Alle durch deren Erörterung lernen und von ihr profitieren können. Anfragen dieser Art per PN bleiben unbeantwortet!

Strebe nie nach Dingen, die auch Dümmeren gelingen ...

Offline Dada

  • Supporter
  • *****
  • Beiträge: 1631
  • System: Windows 10
  • System-Typ: 64bit
Re: NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen
« Antwort #3 am: 16. Oktober 2013, 12:17:22 »
--------------------------------------------------------------------
Installation von WindowsXP auf der Virtuellen Maschine
--------------------------------------------------------------------



Nun starten wir die virtuelle Maschine zum ersten mal.




Legt nun die Installations-CD von WindowsXP in euer CD -Laufwerk ein und wählt in dem Dialog dieses Laufwerk aus.
Die CD wird nun im virtuellen System gebootet und das Setup von Windows gestartet.



Jetzt folgt das normale Windows-Setup es sind nur einige Punkte zu beachten. Diese sind bei den entsprechenden Screenshots erklärt. Hinweise gibt es aber dennoch zu jeden Screenshot, falls ihr noch nie in den Genuss einer Windows-Installation gekommen seid.




Auf der Willkommensseite bestätigt ihr indem ihr die Enter-Taste (EINGABE) drückt. Damit wird die Installation gestartet.




Es folgen die Lizenzbedingungen. Diese werden mit der Taste F8 bestätigt.




Nun bekommt ihr die Partitionen auf der virtuellen Festplatte angezeigt. Hier gibt es aber normalerweise noch keine Partition. Nur einen unpartitionierten Bereich.
Drückt also nun die Taste E auf eurer Tastatur.



Hier könnt ihr nun die Größe der Partition angeben. Normalerweise wird der größtmögliche Wert standardmäßig ausgewählt.
Bestätigt mit der Enter-Taste. (EINGABE)



Nun erscheint nochmal die Übersicht mit den Partitionen. Die erstellte Partion ist nun auch ausgewählt. Bestätigt bitte wieder mit der Enter-Taste. (EINGABE)



Nun muss die virtuelle Festplatte noch formatiert werden. Keine Angst an eurem Hostsystem passiert nichts. Hier solltet ihr „NTFS-Dateisystem schnell“ auswählen, dann wird die Datei der virtuellen Festplatte nicht so aufgebläht.



Jetzt seht ihr den Fortschrittsbalken, der euch verkündet, um wie viel Prozent die Formatierung vorangekommen ist.



Ist das Formatieren abgeschlossen beginnt das Setup mit dem kopieren der Dateien.



Das Kopieren der benötigten Dateien kann einige Zeit dauern.



Das Kopieren wird abgeschlossen.




Die virtuelle Maschine wird neu gestartet.
Bitte jetzt nicht mehr von CD starten. Einfach nix machen, bis es so aussieht wie auf dem nächsten Screenshot.




Jetzt wird Windows gestartet und wechselt sofort wieder in das Setup.




Das ist nun optisch ein wenig ansprechender.




Und es werden die Gerätetreiber installiert.




Hier könnt ihr euere Region und Sprache wählen.




Gebt euren Namen und gegebenenfalls Firma ein.




Nun werdet ihr aufgefordert den Produkt key einzugeben.




Vergebt nun einen Namen für dieses XP. Das ist auch der spätere Computername im Netzwerk.
Ebenso vergebt ihr das Administratorkennwort.




Uhrzeit und Datum einstellen.




Die Netzwerkeinstellungen könnt ihr auf Standard lassen.




Gebt nun die Arbeitsgruppe an in der sich dieser Computer befindet.
Wen ihr unsicher seit lasst die Voreinstellung.




Es wird weiter installiert und irgendwann startet der virtuelle Rechner neu.




Der normale Startscreen von WindowsXP.




Es wird die Auflösung der Anzeige angepasst.




Diese könnt ihr beibehalten.




Es kommt wieder ein Willkommensbildschirm. Klickt auf weiter.




Wählt hier Verbindung über LAN aus. Und wieder auf weiter.




Ihr werdet gebeten, euch zu registrieren. Braucht ihr nicht unbedingt. Deswegen "Nein, Jetzt nicht“ auswählen und auf weiter.




Das obligatorische Danke für die Installation.




Herzlichen Glückwunsch. Ihr habt jetzt Windows in einer Box.


« Letzte Änderung: 17. Oktober 2013, 17:33:31 von nettesekel »
Fragen - die inhaltlich ins Forum gehören - sind grundsätzlich im Forum zu stellen und werden auch nur dort beantwortet, damit Alle durch deren Erörterung lernen und von ihr profitieren können. Anfragen dieser Art per PN bleiben unbeantwortet!

Strebe nie nach Dingen, die auch Dümmeren gelingen ...

Offline Dada

  • Supporter
  • *****
  • Beiträge: 1631
  • System: Windows 10
  • System-Typ: 64bit
Re: NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen
« Antwort #4 am: 16. Oktober 2013, 12:37:19 »
--------------------------------------------------------------------
Installation von Gasterweiterungen und Netzwerk
--------------------------------------------------------------------


Jetzt installieren wir die Gasterweiterungen.
Die Gasterweiterungen stellen zusätzliche Funktionen und Treiber bereit. Insbesondere den Grafiktreiber. Aber auch Funktionen wie eine gemeinsame Zwischenablage für Host und Gast.

Klickt in der Menüleiste der virtuellen Maschine auf Geräte > Gasterweiterungen installieren.




Auf dem Gastsystem wird dadurch das Setup gestartet.
Klickt auf >>Weiter<<




Den Installationspfad könnt ihr so lassen. Klickt auf >>Weiter<<




Jetzt könnt ihr die Komponenten auswählen die installiert werden sollen auswählen.
Die VirtualBox Guest Addions sind ausgewählt und ausgegraut.
Die Direct3D-Unterstützung braucht ihr nicht unbedingt, es sei den ihr wollt außer NOF noch irgendwelche alten Spiele darauf nutzen. Diese Funktion ist aber experimentell und kann Probleme verursachen. Also last dies lieber sein, wenn ihr nur NOF braucht.
Klickt auf >>Weiter<<




Nun werden die Erweiterungen installiert.



Dabei kommt eine Sicherheitswarnung von Windows. Das liegt daran das die Treiber nicht digital Signiert sind. Ist aber nicht tragisch.
Klickt auf >>Installation vorsetzen<<




Danach muss der Gast neu gestartet werden.




Kommen wir zum Netzwerk. Bis jetzt hat der Gast noch keinen Zugriff auf das Internet. Da ihr aber  alle verfügbaren Updates für Windows installieren solltet, braucht ihr Dies. Genauso wenn ihr später mit NOF publizieren wollt.
Dazu richten wir eine Netzwerkbrücke ein.

Klickt in der Menüleiste der virtuellen Maschine auf Geräte > Netzwerkadapter




Es erscheint der Konfigurationsdialog für die virtuelle Maschine.




Dort wählt ihr bei „Angeschlossen an“ die Option „Netzwerkbrücke“ aus.
Und klickt dann auf  >>OK<<

Fragen - die inhaltlich ins Forum gehören - sind grundsätzlich im Forum zu stellen und werden auch nur dort beantwortet, damit Alle durch deren Erörterung lernen und von ihr profitieren können. Anfragen dieser Art per PN bleiben unbeantwortet!

Strebe nie nach Dingen, die auch Dümmeren gelingen ...

Offline Dada

  • Supporter
  • *****
  • Beiträge: 1631
  • System: Windows 10
  • System-Typ: 64bit
Re: NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen
« Antwort #5 am: 16. Oktober 2013, 23:10:10 »
--------------------------------------------------------------------
Installaton von NOF auf der Virtuellen Maschine
--------------------------------------------------------------------


Jetzt installieren wir NOF auf dem Gastsystem.
In meinem Fall hatte ich eine Installations-CD von NOF.
Das wird bei den meisten von euch auch so sein. Deswegen zeige ich euch diese Vorgehensweise.




Legt die CD in euer CD-ROM Laufwerk ein.
Klickt im Menü der virtuellen Maschine auf Geräte > CD/DVD Laufwerke > Hostlaufwerk
Dadurch wird das Hostlaufwerk im Gastsystem verfügbar. Ihr findet es dort im Explorer wieder.



Meine CD hatte eine Autostartfunktion deswegen wurde direkt das Setup gestartet.



Wie ihr seht, läuft die Installation von NOF ganz normal.



Fragen - die inhaltlich ins Forum gehören - sind grundsätzlich im Forum zu stellen und werden auch nur dort beantwortet, damit Alle durch deren Erörterung lernen und von ihr profitieren können. Anfragen dieser Art per PN bleiben unbeantwortet!

Strebe nie nach Dingen, die auch Dümmeren gelingen ...

Offline Dada

  • Supporter
  • *****
  • Beiträge: 1631
  • System: Windows 10
  • System-Typ: 64bit
Re: NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2013, 11:43:26 »
--------------------------------------------------------------------
Einrichten "Seamless Mode"
--------------------------------------------------------------------



Kommen wir nun zu einer Funktion von VirtualBox. Es wird der sogenannte „nahtlose Modus“ angeboten. Was das ist, seht ihr in diesem Kapitel.

Klickt in der Menüleiste der virtuellen Maschine auf Anzeige > Nahtlosen Modus einschalten.



Es erscheint dieser Informations-Dialog. Wenn ihr das Häckchen setzt, wird er nicht noch einmal eingeschaltet. Dieser Dialog nervt auf Dauer.


Nun wird der Desktop des Gastsystems ausgeblendet. Die Startleiste von WindowsXP wird über der Startleiste von Windows 8 angezeigt. Den Desktop und die Startleiste von Windows 8 könnt ihr normal nutzten.

Die Menüleiste der virtuellen Maschine findet ihr, wenn ihr die Maus auf die Unterkante (nur im mittleren Bereich) der WindowsXP-Startleiste bewegt.






Die virtuelle Maschine beendet ihr am besten nicht durch herunterfahren des Gastsystems.
Sonden klickt in der Menüleiste der virtuellen Maschine auf Maschine > Schließen.



Es erscheint ein Dialog. Wählt hier „Den Zustand der Virtuellen Maschine speichern“ aus.
Dadurch wird der Arbeitsspeicher gesichert und beim nächsten Start wird dieser Zustand wieder angezeigt. Auch der Seamless-Mode wird gespeichert. Dies ist auch für das nächste Kapitel wichtig.



Nun könnt ihr bereits auf eurem Windows 8 - PC unter WindowsXP mit euren alten NOF-Versionen arbeiten.
Fragen - die inhaltlich ins Forum gehören - sind grundsätzlich im Forum zu stellen und werden auch nur dort beantwortet, damit Alle durch deren Erörterung lernen und von ihr profitieren können. Anfragen dieser Art per PN bleiben unbeantwortet!

Strebe nie nach Dingen, die auch Dümmeren gelingen ...

Offline Dada

  • Supporter
  • *****
  • Beiträge: 1631
  • System: Windows 10
  • System-Typ: 64bit
Re: NetObjects Fusion auf Oracle VM VirtualBox ausführen
« Antwort #7 am: 17. Oktober 2013, 19:39:08 »
--------------------------------------------------------------------
Integration in den Windows 8 Startbildschirm
--------------------------------------------------------------------



Wesentlich komfortabler wäre es aber, wenn man die NOF-Anwendung auf der Virtuellen Maschine direkt von dem Windows 8 Startbildschirm aus starten könnte.

Und wie das geht, das erfahrt ihr jetzt.

Wir verwenden ein Kommandozeilen-Tool, das mit der VirtualBox ausgeliefert wird. Damit man dies aber nutzen kann, muss man ein wenig Vorarbeit in Windows XP leisten.
Der angemeldet Nutzer muss unbedingt ein Kennwort verwenden sonst funktioniert unser Vorhaben nicht.


Um ein kennwort einrichten zu können, müssen wir die Benutzerverwaltung aufrufen. Öffnet dazu die Systemsteuerung von WindowsXP.
Start > Systemsteuerung.



Klickt auf Benutzerkonten



Unter „Was möchten sie tun“, klickt ihr auf Kennwort erstellen.



Gebt nun ein Kennwort ein und notiert es euch bitte.



Nun sucht ihr im Startmenü von WindowsXP den Eintrag von NOF und klickt mit der rechten Maustaste darauf. Wählt im Kontextmenü „Eigenschaften“ aus.


Es öffnet sich der Eigenschaften-Dialog der Startmenüverknüpfung.
Klickt in das Feld „Ziel“ und markiert alles mit STRG+A und kopiert es in die Zwischenablage mit STRG-C.
Nun öffnet ihr einen Texteditor auf dem Host (Windows 8). Und fügt dort wieder ein. Wenn der Pfad der in Ziel steht, im Editor auf dem Host ist könnt ihr die virtuelle Maschine wie vorher beschrieben schließen.



Nun öffnet ihr ein weiteres Editorfenster. Hier erstellen wir Anweisungen für das Kommandozeilen-Tool.

@echo off
start /b /d "C:\Program Files\Oracle\VirtualBox\" VBoxManage -q startvm WindowsXP
TIMEOUT 10
start /b /d "C:\Program Files\Oracle\VirtualBox\" VBoxmanage guestcontrol WindowsXP execute --image "C:\Programme\NetObjects\NetObjects Fusion 9.0\Fusion.exe" --username "NOF" --password 1234 --wait-exit –wait-stdout

Hier nochmal der Code aber diesmal farblich markiert, was ihr anpassen müsst.

@echo off
start /b /d "C:\Program Files\Oracle\VirtualBox\" VBoxManage -q startvm WindowsXP
TIMEOUT 10
start /b /d "C:\Program Files\Oracle\VirtualBox\" VBoxmanage guestcontrol WindowsXP execute --image "C:\Programme\NetObjects\NetObjects Fusion 9.0\Fusion.exe" --username "NOF" --password 1234 --wait-exit –wait-stdout

BRAUN: Der Installations-Pfad von VirtualBox. Habt ihr ihn im Setup nicht geändert, passt er so.
GRÜN: Das ist der Name der virtuellen Maschine.
GELB: Dieser Wert gibt eine Wartezeit an zwischen dem Starten der virtuellen Maschine und dem Starten von NOF. Das ist abhängig von der Leistungsfähigkeit eures PCs. Der Wert ist so bemessen, dass es passen sollte.
ROT: Dies ist der Pfad zu NOF auf dem Gast. Ihr könnt ihn aus dem anderen Editorfenster einfügen.
ORANGE: Der Benutzername auf dem Gast
VIOLETT: Das Kennwort auf dem Gast


Wenn ihr alles angepasst habt, speichert ihr dies unter der Dateiendung .bat
Das ist eine Batchdatei. Idealerweise speichert ihr an einem Ort, den ihr später leicht wieder findet. Und unter einem sinnvollen Namen.




Startet den Windows-Explorer
Und navigiert zu  C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs




Erstellt dort eine neue Verknüpfung.



Jetzt müsst ihr das Ziel auswählen. Hier gebt ihr die eben gespeicherte Batch-Datei (.bat) an.



Die Verknüpfung wurde erstellt.
Macht einen Rechtsklick auf die Verknüpfung und klickt auf Eigenschaften.



In diesem Dialog könnt das Symbol ändern klickt dazu auf Symbol und wählt eins aus.



Hier seht ihr nochmal, wo die Verknüpfung sich befinden muss.



Wenn ihr jetzt den Explorer schließt und auf den Startbildschirm zurückkehrt, findet ihr dort die Verknüpfung.



Wenn ihr darauf klickt, wechselt Windows 8 auf den Desktop. Die virtuelle Maschine wird gestartet. Das Batch wartet und startet dann NOF. Wenn ihr die virtuelle Maschine im nahtlosen Modus gesichert habt. Seht ihr bis auf die Startleiste und den Anwendungsrahmen von WindowsXP keinen Unterschied zu einer Anwendung die unter Windows 8 läuft.


Fragen - die inhaltlich ins Forum gehören - sind grundsätzlich im Forum zu stellen und werden auch nur dort beantwortet, damit Alle durch deren Erörterung lernen und von ihr profitieren können. Anfragen dieser Art per PN bleiben unbeantwortet!

Strebe nie nach Dingen, die auch Dümmeren gelingen ...

Deutschsprachiges NOF - Forum

Support und Tutorials rund um das Thema NetObjects Fusion

 


Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann empfehle ihn doch weiter... ;)